1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Unsere Tipps: Minigolf, Museum, Mundartmesse

Unsere Tipps: Minigolf, Museum, Mundartmesse

Heute: Am Tag nach Weiberdonnerstag erholen sich die Narren und bereiten sich auf das Wochenende mit den Umzügen und Sitzungen vor. Doch wer heute planen will, findet auch Fastnachtsalternativen.


Demnächst: Zum Beispiel beginnt die Minigolfsaison in Wittlich am Samstag, 1. März, ab 11 Uhr auf der Anlage neben dem Vitelliusbad. Wer nicht an die frische Luft will, kann nach der Winterpause wieder das Hunsrücker Holzmuseum, Weiperath Nr. 79, Morbach, nebst Gaststube besuchen, das ab Samstag, 1. März wieder geöffnet hat und zwar samstags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 10.30 bis 17 Uhr. Info unter Telefon 06533/959750.
Ebenfalls samstags heißt es "Hai stäht en Clon!". So begrüßen in Wittlich die Rummelsbaacher Bibpailen die Foosenoochtsgääken und Gläubigen von nah und fern zu Beginn der Moselfränkischen Mundartmesse, die an Fastnachtsamstag, 1. März, um 17.30 Uhr, in der Pfarrkirche der Schääl-Saidt (St. Bernhard, Wittlich) zum 15. Mal gefeiert wird. Dabei gibt es heitere Lieder zum Mitsingen sowie Lesung und Fürbitten in Moselfränkisch.
Und das noch: Und wie wäre es mit einer Aschermittwochswanderung? Die bietet am 5. März der Eifelverein Wittlich an. Die zweistündige Rundwanderung führt von Bergweiler zum Aussichtspunkt Werdelstein. Im Anschluss ist im Restaurant Daus das Heringsessen. Abfahrt ist um 13.30 Uhr vom Viehmarkt. Auch Nichtmitglieder sind den Wanderern willkommen. sos

Weitere Termine finden Sie auf der Service-Seite, montags und donnerstags auf der Seite Nicht verpassen! sowie online unter
www.volksfreund.de/termine