| 21:46 Uhr

Runder Tisch gegen Gewalt

Neue Ansatzpunkte gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen sind das Thema einer Tagung des Runden Tisches, zu dem unter anderem Vertreter von Behörden, Sozialdiensten und -verbänden sowie weitere Interessierte für heute nach Wittlich eingeladen sind.

Wittlich. (red) Die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifelkreis richten jährlich drei Sitzungen des Runden Tisches gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen abwechselnd in Bitburg, Daun und Wittlich aus. Eine solche Sitzung findet heute, Dienstag, 14. September, um 14.30 Uhr in der Kreisverwaltung in Wittlich statt.

Eingeladen sind jeweils die örtlichen Vertreter von Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichten, der Sozialdienste der Krankenhäuser, der Sozialverbände, des Frauenhauses und der Interventions stelle sowie weitere Interessierte, die sich für das Thema engagieren.

Schwerpunktthema ist die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitswesen. Dr. Martin Fuchs, Vorsitzender der Bezirksärztekammer Koblenz wird zur Struktur der Bezirksärztekammern sprechen und neue Ansatzpunkte im Zusammenhang mit dem Erkennen von Gewalt in engen sozialen Beziehungen und neue Projekte und Initiativen in Koblenz und Umgebung vorstellen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Kretz, Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Telefon 06571/14-2255 sowie im Internet unter der Adresse www.rigg-rlp.de