| 07:40 Uhr

Nachruf
Traben-Trarbacher Unternehmer Wolfgang Preuß gestorben

Weit über die Region  hinaus bekannt ist das von Wolfgang Preuß gebaute Buddha-Haus in Traben-Trarbach. Zuvor war das im Jugendstil errichtete Gebäude eine Weinkellerei.
Weit über die Region hinaus bekannt ist das von Wolfgang Preuß gebaute Buddha-Haus in Traben-Trarbach. Zuvor war das im Jugendstil errichtete Gebäude eine Weinkellerei. FOTO: Winfried Simon / TV
Traben-Trarbach. Er baute unter anderem das Ayurveda-Fünf-Sterne Hotel Parkschlösschen und das Buddha-Haus. Von Winfried Simon
Winfried Simon

Der Traben-Trarbacher Unternehmer Wolfgang Preuß ist am Dienstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren gestorben. Das haben Freunde und Geschäftspartner bestätigt.

Der gebürtige Mainzer Preuß kam Ende der 80er Jahre nach Traben-Trarbach. In der Doppelstadt hat er zahlreiche exklusive Projekte verwirklicht, die Traben-Trarbach weit über die Region hinaus bekannt gemacht haben.

So hat er das ehemalige Mannesmann-Erholungsheim in der Trarbacher Wildbadstraße zu einem Fünf-Sterne-Ayurveda-Hotel  umgebaut. Ferner machte er die alte und baufällige Großkellerei Vollmar und eine marode historische Villa mit einer Millioneninvestition wieder zu zwei städtebaulichen Schmuckstücken. Schließlich baute er die ehemalige Weinkellerei Julius Kayser zu einem „Buddha-Haus“ um. Dort sind mehr als 1000 historische Buddha-Figuren ausgestellt. Preuß war außerdem eine treibende Kraft bei der Gründung der Ausonius-Gesellschaft, die wertvolle Bausubstanz in der Stadt erhalten will.