1. Region

Preisträger aus der Region bei „Jugend musiziert“

Musik : Preisträger aus der Region bei „Jugend musiziert“

(bast) Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ an der Hochschule für Musik in Mainz können sich neun Teilnehmer aus der Region über ihr hervorragendes Ergebnis freuen. In der Kategorie Querflöte der Altersgruppe II (Elf- und Zwölfjährige) erhielt Hribsime Krikor aus Landscheid den dritten Preis. In der Kategorie Klarinette in der Altersgruppe II erreichten Jakob Werle aus Hetzerath den ersten Preis und Maria Englich aus Kinderbeuren den zweiten Preis in der Altersgruppe III (13- bis 14-Jährige).

(bast) Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ an der Hochschule für Musik in Mainz können sich neun Teilnehmer aus der Region über ihr hervorragendes Ergebnis freuen. In der Kategorie Querflöte der Altersgruppe II (Elf- und Zwölfjährige) erhielt Hribsime Krikor aus Landscheid den dritten Preis. In der Kategorie Klarinette in der Altersgruppe II erreichten Jakob Werle aus Hetzerath den ersten Preis und Maria Englich aus Kinderbeuren den zweiten Preis in der Altersgruppe III (13- bis 14-Jährige).

Ruben Süß aus Wittlich konnte sich in der Kategorie Saxofon der Altersgruppe IV (15- und 16- Jährige) den zweiten Preis sichern. Robert Englich aus Kinderbeuern erhielt den zweiten Preis in der Kategorie Posaune der Altersgruppe IV. In der Kategorie Duo Klavier und ein Streichinstrument in der Altersgruppe II erhielten Hannes Ferdinand Bracht aus Maring-Noviand am Klavier mit Ticiano Loheide (Violoncello) den zweiten Preis.  Manuel Kiesgen aus Klausen, Moritz Bernardy und Oliver Müller aus Daun-Neunkirchen erreichten den zweiten Preis in der Kategorie Schlagzeug-Ensemble der Altersgruppe III. Luca Kuhnen aus Hetzerath und Leonie Schmidt aus Lieser siegten mit 24 Punkten in der Kategorie Schlagzeug-Ensemble der Altersgruppe V (17- und 18- Jährige) und haben sich für den Bundeswettbewerb in Lübeck qualifiziert. Ruben Süß und Robert Englich verpassten den Bundeswettbewerb um nur einen Punkt.