| 17:13 Uhr

Tim Michels und Markus Alff bestreiten die Schönecker Eierlage

Beste Freunde im Duell: Tim Michels (links) und Markus Alff. Foto: privat
Beste Freunde im Duell: Tim Michels (links) und Markus Alff. Foto: privat
Schönecken. Genau 104 Eier bis zum Glück: So viele sind es für Raffer Markus Alff. Bei der Schönecker Eierlage tritt der 21-Jährige am heutigen Ostermontag gegen Tim Michels (21) an, der seinerseits die 7,6 Kilometer lange Strecke bis nach Seiwerath vor sich hat. Sie setzen damit die jahrhundertealte Tradition im Burgflecken fort. Christian Brunker

"Ich will nur einen schönen Wettkampf haben. Wer am Ende gewinnt, ist egal", sagt Tim Michels, der am Karfreitag 21 geworden ist. Denn sein Gegner bei der Schönecker Eierlage ist auch sein bester Freund, Markus Alff (21). "Von daher will ich eigentlich nur durchhalten und gut laufen", sagt Michels. Exakt 7,6 Kilometer bis in den Nachbarort Seiwerath und zurück sind es, die er am Ostermontag vor sich hat.

Unterdessen wird Raffer Markus Alff versuchen, genau 104 rohe Eier, die im Abstand von einer Elle oder 62,5 Zentimetern ausgelegt sind, einzeln einzusammeln. "Ich hoffe, dass wir es spannend machen können", sagt Alff. Sieg oder Niederlage sei unwichtig: "Bei der Eierlage gibt es immer nur zwei Gewinner."

Die beiden sind allerdings eher überraschend zu der Ehre gekommen, sich in die bis 1866 zurückreichende Liste von Raffern und Läufern im Burgflecken einzutragen. Denn bei der Versteigerung der Eierlage am vergangenen Sonntag hatten Kurt Hermes und Stefan Hermes den Zuschlag erhalten. Doch der 46 Jahre alte Kurt Hermes bekam wegen gesundheitlicher Bedenken nicht das nötige ärztliche Attest. Deshalb musste Mitte der Woche ein fünf-Mark-Stück des Vorstands darüber entscheiden, wer stattdessen die Eierlage bestreitet - mit dem bekannten Ergebnis.

Michels und Alff müssen nun selbst durchs Dorf ziehen und die benötigten Eier sammeln. Die Junggesellensodalität schmückt indessen die Von-Hersel-Straße, wo der Wettkampf ausgerichtet wird.

Den Auftakt zur Eierlage bildet das Osterkonzert des Musikvereins Schönecken am Sonntag, 31. März, um 15 Uhr im Festzelt in der Hühnerbach. Ab 20 Uhr gibt es Tanz- und Rockmusik mit "Highway 51" und "Down Under". Der Ostermontag beginnt mit dem Kirchgang der Vereine um 9 Uhr. Um 14 Uhr startet die Eierlage. Zum Ausklang spielt ab 15 Uhr der Musikverein Rommersheim, ab 21 Uhr folgt die Abschlussparty". Höhepunkt ist der Ehrentanz der beiden Wettstreiter.