Angeklagter beschimpft Richter

Angeklagter beschimpft Richter

TRIER. (sey) Ungewohnte Töne im Trierer Landgericht: Zum Prozessauftakt gegen einen wegen Beleidigung angeklagten Mann hat der 37-jährige Tunesier Richter und Ankläger als "Rassisten" beschimpft und ihnen "Verbrechen im Namen des Volkes" vorgeworfen.

Der Mann, der eine langjährige Haftstrafe absitzt, hatte laut Anklage in einem anderen Prozess den Staatsanwalt vor der Urteilsverkündung bespuckt und beleidigt. "Aus Verzweiflung", behauptet der 37-Jährige, weil er zu Unrecht angeklagt worden sei. Der Prozess gegen ihn wird Ende Januar fortgesetzt.

Mehr von Volksfreund