Gutes Gespür

Man mag Peter Rauen vorhalten, was man will: Er ist ein ehrlicher Politiker. Und das ist nicht wenig dieser Tage. Der alte Kämpe hat keine Lust, sich in die Tasche zu lügen: Die Politik, für die er steht, hat keine Mehrheit gefunden. Und es ist auch keine in Sicht. Da ist es vernünftig, Platz zu machen für unverbrauchte Leute, die sich nicht im jahrelangen Polit-Gerangel verschlissen haben und die über einen langen Atem verfügen. Rauen ist gegangen, bevor ihm jemand den Stuhl vor die Tür gestellt hat. So viel Gespür sollte man auch anderen Politikern seiner Generation wünschen. d.lintz@volksfreund.de