1. Region

Telefonscherz in Ruwer

Telefonscherz in Ruwer

Notruf bei der Feuerwehr Trier: Aus einem Wohnhaus in Ruwer dringe Qualm. Beim Eintreffen des Löschzuges vor der genannten Adresse stellt sich jedoch heraus, dass es sich bei dem Anrufer wohl um einen Scherzbold gehandelt hat.

(mek) Einen schlechten Scherz hat sich am Montagmorgen ein Unbekannter mit der Feuerwehr geleistet. Er meldete Rauch in einem Wohnhaus in Ruwer. Beim Eintreffen des Löschzuges stellt die Wehr jedoch fest, dass sie dem Anrufer auf den Leim gegangen ist.

Nun ermittelt die Polizei. Den Anrufer erwartet nach Paragraph 145 des Strafgesetzbuches eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.