1. Region

Trier: Kyle Wilson verlässt TBB Trier

Trier: Kyle Wilson verlässt TBB Trier

Ein weiterer Abgang: Die Trierer Basketballer haben den Vertrag mit Neuzugang Kyle Wilson "einvernehmlich" aufgelöst. Der Spieler hat derweil beim österreichischen Erstligisten Kraftwerk Wels einen Probevertrag unterschrieben.

(AF) Langes Zaudern kann man dem Basketball-Bundesligisten TBB Trier wahrlich nicht vorhalten: Von den vielen Neuzugängen vor der Saison hatten die beiden Center Jackson und Frost (als Nachrücker für Ted Skuchas) sowie Flügelspieler Kyle Wilson schnell in der Kritik gestanden. Die Center wurden bereits durch Mike Benton und John Whorton ersetzt. Nun wurde auch der Vertrag mit dem Dirk Nowitzki ähnlich sehenden Wilson aufgelöst, in „beiderseitigem Einvernehmen“, wie TBB-Manager Lothar Hermeling sagt: „Beide Seiten haben eingesehen, dass es nicht das war, was wir uns alle vorgestellt hatten.“ Wilson hatte glänzende Statistiken im College bei den Wichita State Shockers. Im Gegensatz zu den ebenfalls aus dem College nach Trier gewechselten Dan Cage oder Caleb Green konnte Wilson bisher allenfalls in Ansätzen seine Bundesliga-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Wilson hat sich bereits am Mittwoch ins Flugzeug gesetzt – er hat beim österreichischen Erstligisten Kraftwerk Wels einen Probevertrag erhalten. Nach TV-Informationen macht sich die TBB aber derzeit wohl nicht auf die Suche nach einem neuen Spieler für die Small-Forward-Position, für die Wilson als Starter eingeplant war. Stattdessen soll wohl Guard Jerome Coleman über den November hinaus gehalten werden. Damit ergäben sich nach der Rückkehr des verletzten Marcus Taylor Alternativen. Als Small Forward hatte der als Wilson-Backup eingeplante Jonathan Moore (nach Verletzung wieder im Training) gute Leistungen gezeigt.