Trier/Luxemburg: Schlag gegen Drogenhändler - Vier Festnahmen

Trier/Luxemburg: Schlag gegen Drogenhändler - Vier Festnahmen

Vier Festnahmen und sieben Kilo Cannabis - das ist die Bilanz eines Schlages der Trierer und der Luxemburger Polizei gegen eine Bande von Drogenhändlern.

Vier Festnahmen und sieben Kilo Cannabis - das ist die Bilanz eines Schlages der Trierer und der Luxemburger Polizei gegen eine Bande von Drogenhändlern. Monatelange Ermittlungen der Kriminalinspektion Trier gingen der Festnahmeaktion und Sicherstellung einer größeren Menge Betäubungsmittel am Donnerstag, 2. Februar, voraus. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei in Grevenmacher/ Luxemburg erfolgte fast zeitgleich in Trier und Luxemburg der Zugriff der Polizei. In Trier wurden drei algerische Staatsangehörige im Alter zwischen 22 und 29 Jahren vorläufig festgenommen. In dem von ihnen benutzten Auto fanden die Ermittler ca. 5,2 Kilogramm Haschisch sowie 1,7 Kilogramm Marihuana. Gegen zwei der Männer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier Untersuchungshaft angeordnet. In Zusammenhang mit der Festnahme in Trier wurden von der luxemburgischen Polizei drei Algerier überprüft und vorläufig festgenommen. Gegen einen der Männer, einen 28-Jährigen Algerier, wurde ebenfalls wegen Verdachts des Drogenhandels von der Staatsanwaltschaft Haftbefehl beantragt.

Mehr von Volksfreund