1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Freund und Helfer lädt zum Austausch ein

Der Freund und Helfer lädt zum Austausch ein

Die Polizei Trier will verstärkt mit Bürgern ins Gespräch kommen, um besser auf deren Sorgen und Wünsche reagieren zu können. Dazu lädt sie zu einem Diskussionsabend ein. Außerdem gibt es Informationen zum Thema Einbruchschutz.

Trier. "Partner im Dialog" - was bedeutet das? "Wir als Trierer Polizei brauchen die Menschen in unserer Stadt und Umgebung. Der Erfolg unserer Arbeit hängt maßgeblich von deren Engagement, Interesse und Vertrauen in uns ab", heißt es in der Einladung zu einer Veranstaltung am Dienstag, 8. November, 19 Uhr. Ob Straftaten oder Gefahrensituationen - die Hinweise der Bürger und ihre Mitarbeit seien oft von großer Bedeutung. Die Polizei lädt deshalb alle Interessierten in den Sitzungssaal der Kreisverwaltung Trier-Saarburg (Willy-Brandt-Platz 1) ein. Dort können die Teilnehmer ihre Fragen an die Polizei loswerden.
Zunächst gibt es als Einführung in das Thema Sicherheit einen Überblick zum Thema Einbruchschutz. Gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit steig die Gefahr von Wohnungseinbrüchen wieder.
Im zweiten Teil des Abends sind dann die Bürger selbst gefragt: Was bewegt sie in Sachen Sicherheit in Trier? Was sind Anliegen und Fragen an die Polizei? Sie erhofft sich zudem Ideen und Vorschläge.
Um erste Anliegen und Themenvorschläge aus der Bevölkerung zu sammeln, sind Beamte der Polizeiinspektion Trier in den vergangenen Tagen in der Innenstadt unterwegs gewesen, um Bürger gezielt anzusprechen. Nach Angaben von Pressesprecherin Sabine Bamberg wurden dabei schon Gespräche mit rund 130 Bürgern geführt. red