1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Extremer Platzmangel - Studenten wollen streiken

Extremer Platzmangel - Studenten wollen streiken

Trier. (woc) Um gegen die gnadenlos überfüllten Hörsäle und Seminarräume zu protestieren, treffen sich die Studenten der Trierer Universität heute Nachmittag zur Vollversammlung. Nach eigener Darstellung habe die Universitätsleitung mit dem Ansturm der Studenten auf Vorlesungen und Seminare der Fächer Pädagogik, Biologie, Germanistik, Anglistik, Politologie und Wirtschaftswissenschaften nicht rechnen können.

"Wir wussten erst wenige Tage vor Semesterstart, wie viele Studenten tatsächlich kommen", sagt Uni-Präsident Peter Schwenkmezger. "Da war der Raumplan bereits erstellt." In Hörsälen mit 200 Plätzen drängen sich bis zu 400 Studenten, für Seminare mit 30 Plätzen haben sich teilweise mehr als 100 Studenten angemeldet. Mit der Verlegungen in größere Räume und zusätzlichen Lehrkräften will die Uni auf den Ansturm reagieren. Die Studenten prangern die drastischen Missstände an. Heute wollen sie einen Forderungskatalog beschließen und über einen möglichen Streik abstimmen.