1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Falschfahrer gefährden Menschen

Falschfahrer gefährden Menschen

Falsches Abbiegen und Wenden, Missachten der Vorfahrt, zu hohes Tempo: Auch 2008 zeigt die Verkehrsstatistik der Polizei-Inspektion Trier in erschreckender Weise das Fehlverhalten vieler Fahrer.

Trier. (cus) Die gute Nachricht vorab: Ähnlich wie im gesamten Bezirk des Polizei-Präsidiums Trier (der TV berichtete) ging die Zahl der Verkehrsunfälle auch in der Bilanz der Polizei-Inspektion Trier für das vergangene Jahr leicht zurück. 3839 Unfälle und 648 Verletzte notierten die Beamten.

Doch immer wieder tauchen ähnliche Ursachen auf. Wer falsch abbiegt, wendet, rückwärts fährt oder in den fließenden Verkehr einfädelt, löst allzu oft einen Unfall aus. Rund 1100 Mal krachte es bei einer solchen Situation in Trier und Umgebung.

811 Mal hielten Fahrer den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand nicht ein. 270 Mal missachteten sie die Vorfahrt — bei 67 dieser Unfälle wurden Menschen verletzt.

Die Polizei hält mit Aufklärungsarbeit und Kontrollen dagegen. So kamen rund 1000 Anzeigen wegen einer offenbar alltäglichen Ordnungswidrigkeit zustande: Die Fahrer hatten jeweils eine rote Ampel missachtet und waren dabei aufgefallen.

Ausführlicher Bericht zur Verkehrsbilanz folgt.