Terror und Hexen

TRIER. (red) "Rechtliche Bedenken wegen der Anti-Terror-Maßnahmen? Parallelen bei Hexenverfolgung und Terrorbekämpfung" ist der Titel eines Vortrags, zu dem die Friedrich-Spee-Gesellschaft Trier für Mittwoch, 22. Februar, 19 Uhr, einlädt.

Jan Zopfs, Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Mainz, wird der Frage nachgehen, inwieweit die aktuellen Maßnahmen und Methoden zur Terrorismusbekämpfung mit denen der Hexenverfolgung vergleichbar sind, und ob die rechtsstaatlichen Bedenken gegenüber den Terrorbekämpfungsmaßnahmen den Bedenken entsprechen, die Friedrich Spee schon zu den Hexenprozessen geäußert hat. Veranstaltungsort ist der Lesesaal der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, Jesuitenstraße 13.

Mehr von Volksfreund