Unfug genehmigt

Zum Thema "Trier spielt" diese Zuschrift:

Hauptattraktion war zweifellos die Heerschar verwirrter Kinder und Eltern, die fassungslos an der Porta einer Hundertschaft Polizei (Gott sei dank, leider), drei Handvoll Funktionären der NPD und reichlich Punks, Autonomen und Sonstigen entgegen standen. Frage: Welcher Verantwortliche der Stadt Trier genehmigt an einem solchen Tag einen derartigen Unfug? Wochenlang machen sich Einzelhändler Gedanken über Werbeaktionen, um dann einem kopfschüttelnd umher ziehenden Publikum gegenüber zu stehen. Herzlichen Dank. Das nächste Mal bitte vor die Haustür der Verantwortlichen… Peter Zender, Trier De' Bücherladen Simeonstraße