Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:00 Uhr

Kühnen gekürt

TRIER. (ik) Fastnacht trifft Finanzwelt: Der Orden "Gegen den Trierischen Ernst" geht in diesem Jahr an Remigius Kühnen, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Trier. Die Karnevalsgesellschaft "M'r wieweln noch en Zalawen 1911" hat dem Manager am Freitagabend diese Auszeichnung verliehen.

Es ist eine Auszeichnung mit Tradition: Seit 1964 verleiht die Karnevalsgesellschaft "M'r wieweln noch en Zalawen 1911" jedes Jahr den Orden "Gegen den Trierischen Ernst"."Wir zeichnen Persönlichkeiten aus, die sich um Trier verdient gemacht haben - sei es sportlich, kulturell oder sozial", erklärt Wieweler-Präsident Manfred Stehle. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Remigius Kühnen, den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Trier. "Die Sparkasse unterstützt seit vielen Jahren Karnevalsvereine mit einem schönen Betrag", begründet Stehle die Entscheidung. "Und Remigius Kühnen ist aktiver Karnevalist. Er gehört dem Elferrat der KG Heuschreck an und ist Mitglied im Wieweler Ehrenrat."

Die Laudatio hielt Adolf Lorscheider, Geschäftsführer der Wein- und Sektkellerei Peter Herres, der im vergangenen Jahr den Orden "Gegen den Trierischen Ernst" erhalten hatte. Remigius Kühnen war nicht der Einzige, dem beim Ordensfest in der Orangerie im Nells Park hohe Ehre zuteil wurde: Paul Kopp, Ehrenratspräsident der Zurlaubener Karnevalsgesellschaft, erhielt den Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Gold, Wieweler-Urgestein Jürgen Jakobs durfte sich über diese Auszeichnung in Silber freuen. Vereinsmitglied Heinrich Wintrich erhielt den Verdienstorden des BDK-Regionalverbands Rhein-Mosel-Lahn.

Außerdem nahmen die Wieweler zwei neue Ehrenratsherren auf: Hans-Werner Kraft und Thomas Pütter vom "Nells-Park-Hotel". Eine "Spezialität" der Zurlaubener Karnevalisten schließlich ist die Kür eines "Wieweler Sportlers" des Jahres. Diesjähriger Auserwählter ist der behinderte Radsportler Heribert Ferring vom Trierer Team Stemper. Er feiert große Erfolge mit seinem Hand-Fahrrad und wird aller Voraussicht nach im kommenden Jahr bei den Paralympics in Peking antreten.