| 20:00 Uhr

Tolles Saison-Finale

Freie Fahrt voraus: Mit dem TV-Leser im Ausguck der "Undine II". TV-Foto: Roland Morgen
Freie Fahrt voraus: Mit dem TV-Leser im Ausguck der "Undine II". TV-Foto: Roland Morgen
TRIER. Ein ausgefüllter Zeitungs-Coupon als Ticket für die ganze Familie: Rund 1600 TV-Leser nahmen am Sonntag an den einstündigen Moseltouren teil, zu denen der Trierische Volksfreund in Zusammenarbeit mit dem Personenschifffahrtsunternehmen Kolb eingeladen hatte. Die "Undine II" ging insgesamt siebenmal auf Fahrt. ARRAY(0x14f85d0d8)

Das Gratis-Angebot schlug Wellen in der gesamten Region. Aus der Eifel, vom Hunsrück und von der Sauer machten sich TV-Leser auf den Weg nach Zurlauben, um mit der "Undine II" zu schippern. "Eine tolle Sache. Schön, dass auch das Wetter mitspielt", freute sich Helmut Schreiber aus Mettendorf (Kreis Bitburg-Prüm), der seinen Töchtern Helena (7) und Sophie (5) die erste Schiffstour ihres Lebens ermöglichte. Premiere auch für Kristine Trautmann. Die aus Norddeutschland stammende 28-Jährige lebt seit 18 Jahren in Trier - und weiß seit gestern, was "ich 18 Jahre Jahre lang verpasst habe. Ich werde mir jetzt öfter eine Moseltour gönnen". Für sie und ihre Bekannten ging die Fahrt gestern Richtung Pfalzel, die folgende Tour führte in die entgegengesetzte Richtung zur Staustufe Trier. Die Schiffsführer Jan Niemic und Harald Abrecht steuerten die 40 Meter lange und neun Meter breite Undine abwechselnd stromauf- und -abwärts. Andrea Lieser und Markus Nitschke aus Trier, die ihre erst zweieinhalb Wochen alte Tochter Sarah dabei hatten, sprachen den anderen strahlenden Tour-Teilnehmern aus der Seele: "Das nennen wir familienfreundlich." Regulär kostet die 60-Minuten-Rundfahrt sieben Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Vier- bis 14-Jährige. Für die Personenschifffahrt Kolb war die Gemeinschaftsaktion mit dem TV der große Saisonabschluss. Ende Oktober endet das Rund- und Streckenfahrt-Angebot des Familienunternehmens. Die Winterpause dauert fünf Monate. "Ab 1. April fahren wir wieder", kündigt Geschäftsführer Ludwig Vögele an. Weitere Bilder SEITE 28.