| 12:43 Uhr

Niederländisches Königspaar
Jetzt ist es offiziell: Königin Maxima und König Willem-Alexander kommen nach Trier

Das niederländische Königspaar Königin Maxima und König Willem-Alexander – hier bei einem Besuch des Viktualienmarkts in München im Jahr 2016 – kommen am Abend des 10. Oktobers nach Trier und besichtigen am nächsten Tag Porta Nigra, Dom, Liebfrauenkirche und die Karl-Marx-Ausstellung. Foto: dpa
Das niederländische Königspaar Königin Maxima und König Willem-Alexander – hier bei einem Besuch des Viktualienmarkts in München im Jahr 2016 – kommen am Abend des 10. Oktobers nach Trier und besichtigen am nächsten Tag Porta Nigra, Dom, Liebfrauenkirche und die Karl-Marx-Ausstellung. Foto: dpa FOTO: dpa / Sven Hoppe
Trier. Was der Trierische Volksfreund bereits im Juli exklusiv berichtete, hat die Mainzer Staatskanzlei heute offiziell bestätigt: Das niederländische Königspaar besucht Trier und Bernkastel-Kues. Von Christiane Wolff
Christiane Wolff

Bevor der König nicht sein Ja-Wort zum Programmvorschlag des Landes Rheinland-Pfalz gegeben hatte, wollte sich niemand offiziell äußern. Am heutigen Donnerstag teilte die Staatskanzlei dann endlich mit: „Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima kommen auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 10. und 11. Oktober 2018 zu einem Arbeitsbesuch nach Rheinland-Pfalz. Auf dem Programm des niederländischen Königspaares stehen Termine in Mainz, im Mittelrheintal, in Bernkastel-Kues und in Trier“, heißt es in der Pressemitteilung.

„Ich freue mich auf den Besuch des Königspaares, der die freundschaftliche Verbundenheit zwischen Rheinland-Pfalz und den Niederlanden unterstreicht“, erklärt Ministerpräsidentin Dreyer, die zusammen mit ihrem Ehemann – und Triers Ex-Oberbürgermeister – Klaus Jensen die Majestäten bei allen Terminen im Land begleiten wird. „Wir wollen dem Königspaar die vielen Facetten unseres Landes zeigen, von den historischen Stätten bis zu den modernsten Technologien“, sagt Dreyer.

In Mainz steht am Mittwoch, 10. Oktober, zunächst der Empfang in der Staatskanzlei auf dem Programm sowie ein Mittagessen mit Reden von Dreyer und König Willem-Alexander.

Von Mainz geht’s ins obere Mittelrheintal nach Oberwesel zu einer Schiffstour auf dem Rhein mit deutschen und niederländischen Vertretern von Hafenbetrieben, Behörden, der Industrie und der Binnenschifffahrt. Die Bootsfahrt durch das Unesco-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal endet in Boppard.

Am Nachmittag kommt das Königspaar dann nach Bernkastel-Kues. Dort wird ein Weinberg besichtigt und mit deutschen und niederländischen Winzern über das Thema Digitalisierung in der Weinbaubranche gesprochen.

Abends kommen Willem-Alexander und Máxima dann schließlich nach Trier: Laut Pressemitteilung steht ein „Dinner für die Mitglieder der niederländischen Handelsdelegation und ihrer deutschen Partner“ auf dem Programm. Das niederländische Königspaar wird immerhin von fünf Delegationen begleitet, beispielsweise zu den Themen Weinbau, Digitalisierung und Wirtschaft. Insgesamt werden wohl rund 250 Gäste an dem festlichen Galadinner teilnehmen.

Am Donnerstag, 11. Oktober, steht dann ein Besuch in der Trierer City an: Vormittags geht es zunächst zur Porta Nigra, anschließend besichtigt das Königspaar den Dom und die benachbarte Liebfrauenkirche. Das Königspaar beendet seinen Besuch mit einer Besichtigung der Karl-Marx-Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum.

Anschließend reist das Paar weiter ins Saarland.