| 20:00 Uhr

Musik zum Anfassen

Von ihm können die Kinder nicht genug bekommen: Willi Schmitt an der Bass-Tuba. TV-Foto: Sandra Blass-Naisar
Von ihm können die Kinder nicht genug bekommen: Willi Schmitt an der Bass-Tuba. TV-Foto: Sandra Blass-Naisar
Schweich. (sb) Musikunterricht der ganz besonderen Art genossen die Dritt- und Viertklässler in der Grundschule "Am Bodenländchen": Mitglieder der Schweicher Stadtkapelle waren mit ihren Instrumenten in die Turnhalle angerückt und lüfteten so mancherlei Geheimnis um Horn, Trompete, Schlagzeug, Posaune, Klarinette, Oboe und Bass-Tuba.

Für viele Schüler war es eine neue Erfahrung mit Aha-Effekt: Beim Besuch der Stadtkapelle konnten sie Töne, die sie sonst nur aus dem Radio und von der CD kennen, erkennbar einem Instrument zuordnen. So bewies etwa der Backen blähende Trompeter höchst anschaulich: Hausgemachte Musik macht viel Spaß. Dirigent Michael Corde wusste über jedes Instrument Interessantes zu erzählen und beantwortete auch die kuriosesten Fragen. Jugendleiterin Rosi Berndt: "Seit vier Jahren gehen wir in die Grundschule und präsentieren Musik zum Anfassen. Nachwuchssorgen haben wir keine. Ein solcher Vormittag in der Schule ist die beste Werbung für unsere Kapelle." Dass beide Seiten von einem solchen Projekt profitieren, betont Schulleiter Friedhelm Weber: "Dies ist eine wertvolle Erweiterung unseres Musikangebotes und fürs persönliche Erleben von Musik ungemein wichtig", fasst der Pädagoge zusammen und unterstreicht: "Der Musikunterricht in der Schule kann so geradewegs ins Orchester führen." Diese Aussage ist aber nicht nur Wunschvorstellung, sondern Realität in Schweich: Immerhin spielen im Vor-Orchester der Stadtkapelle 21 Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren, die erst seit ein, zwei Jahren unterrichtet werden und allesamt Grundschüler von einst sind. In den Augen so manch kleiner Zuhörer konnte man beim abschließenden Konzert des jugendlichen Vor-Orchesters jedenfalls förmlich ablesen: Mutters vehementes Nein zur Trompete wird wohl nicht mehr lange Bestand haben.