1. Region
  2. Vulkaneifel

Ausflug ins Mittelalter

Ausflug ins Mittelalter

PELM. (es) Gesucht wird der mutigste Ritter und das schönste Burgfräulein: Vier Tage lang steht die Kasselburg im Zeichen der Ritterspiele. Sie werden zum vierten Mal veranstaltet und dauern bis zum 23. Mai.

Die Resonanz auf die Ritterspiele auf der Kasselburg ist groß: Bereits am ersten Tag wurden rund 800 Gäste gezählt, davon etwa 400 Kinder. Viele von ihnen nahmen an den Spielen in der Burg teil. Geboten werden Werfen mit der Streitaxt, Schwertkämpfe, Bälle filzen und Kinderschminken. Einige Jungen tragen stolz Holzschwerte zur Schau, Mädchen sind als Burgfräulein geschminkt und gekleidet. Nachmittags demonstrieren Ritter einen Schwert-Schaukampf. Margarete Kluthausen, Pächterin des Adler- und Wolfsparks, ist mit dem Auftakt zufrieden: "Erstmals haben wir auch eine Wahrsagerin dabei, und eine Buchbinderin, dank der sich Kinder ein Buch mit ihrem Namen binden lassen können." Auch für die "rustikale" Verköstigung der Ritter in der Burg sei gesorgt. Neben den Spielen finden zu den üblichen Zeiten auch die Flugvorführungen und die Wolfsfütterung statt.