Hauptmann geht nach 34 Dienstjahren in Rente

Hauptmann geht nach 34 Dienstjahren in Rente

Daun. (red) Ein Urgestein der Fernmeldetruppe Elektronische Kampfführung (EloKa), Hauptmann Edmund Johann Thielen, verlässt die Bundeswehr und tritt nach 34 Dienstjahren in den Ruhestand. Verabschiedet wurde er bei einem feierlichen Appell vom Kommandeur des Fernmeldebereichs 93, Oberst Reinhard Jörß, im Beisein der Angehörigen des Fernmeldebereichs, seiner Familie, Freunden sowie alter Kameraden und Kollegen.



Während des Appells skizzierte Jörß den Lebensweg und die soldatische Laufbahn Thielens. Mehrfach war er im Rahmen von Stabilisierungsoperationen der Nato zu internationalen Führungsstäben kommandiert worden. Zum Abschluss dankte Jörß ihm für seine Verdienste um die elektronische Kampfführung und im Speziellen um den Standort Daun. Er wünschte ihm alles Gute.