Klarer Fall von Schnapsidee

Klarer Fall von Schnapsidee

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast darüber lachen: Aber beim Thema "Augustinerkloster" ist schon lange Schluss mit lustig. Die Internet-Offerte ist nicht mehr als ein neues Kapitel im Kleinkrieg gegen die Stadt.

Nichts gegen eine gute Idee oder der Hinweis auf eine Marktnische, in der das Augustinerkloster wieder auf die Beine käme - aber das Hotel braucht alles, aber definitiv keinen neuen Start, der mit einer aufgeregten öffentlichen Diskussion beginnen würde. Schließlich ist das Augustinerkloster nicht irgendeine Klitsche, sondern war bis zur Schließung das erste Haus am Platz, mit exponierter Lage mitten in der Stadt. Dieser Querschuss der Herren Müller kann nur als Schnapsidee bezeichnet werden und macht die Bemühungen, das Hotel wieder zu "beleben", nur noch schwieriger. Auch für Stadtbürgermeister Mathias Stein - hatte sich der doch im Vorfeld der Kommunalwahl festgelegt und bereits angekündigt, dass bis Ende des Jahres eine vernünftige Lösung für das Augustinerkloster gefunden werde. Hut ab, wenn er das schafft! s.sartoris@volksfreund.de