1. Region
  2. Vulkaneifel

Schwelbrand in der Grundschule

Schwelbrand in der Grundschule

HILLESHEIM. (bl) Mit dem Schrecken davon kamen gestern die Schüler und Lehrer der Grundschule Hillesheim, als sie wegen eines Schwelbrands in einem Klassenraum das Gebäude verlassen mussten. Um 9.05 Uhr wurde der Alarm ausgelöst.

Jemand hatte den Qualm bemerkt. Die Freiwillige Feuerwehr Hillesheim rückte mit 18 Mann an. Auf TV -Anfrage teilte Wehrführer Peter Weyhofen mit, dass die Einsatzkräfte den Brand schnell unter Kontrolle hatten. Als die Feuerwehr eintraf, war die ganze Schule bereits geräumt. "Das war vorbildlich", lobte Weyhofen. Die Brandursache ist noch unklar. Weyhofen: "Wir wissen nur, dass an einer Stelle ein Schulranzen zu brennen begann." Die Klasse war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Raum, sondern beim Turnen. Auch die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Fest steht, dass der Raum renoviert werden muss. Der Boden ist laut Weyhofen beschädigt, ein paar Bänke und Stühle wurden angekokelt, ebenso Jacken und Ranzen. Während der Unterricht in einem Nebengebäude nach dem Abzug der Feuerwehr wieder aufgenommen wurde, gingen die Kinder, deren Klassen im betroffenen Gebäude liegen, spazieren. Qualm hatte sich im gesamten Haus breit gemacht. Der Unterricht wurde früher beendet, teilte Hausmeister Rolf Barger auf TV -Anfrage mit. Heute findet aber wieder normal Schule statt. Von der Polizei waren gestern keine Informationen zu bekommen.