Vortrag über Christen im Nahen Osten

Vortrag über Christen im Nahen Osten

"Echt schön, dass der Saal so voll ist", sagte der aus Daun stammende Theologe und Journalist Stefan Stein zu Beginn seines Vortrags im Regina-Protmann-Haus. "Einfach toll", meinte am Ende unter dem Beifall der mehr als 100 Zuhörer die Daunerin Monika Kirchhof, die als Leiterin der örtlichen Fraternität der Katharinenschwestern den ehemaligen Messdiener und Jugendgruppenleiter eingeladen.

Stefan Stein arbeitet für das Münchener Büro des Katholischen Hilfswerks "Kirche in Not" und sprach in seiner Heimatstadt über Christengemeinden im Nahen Osten. Dabei nahm er das vom Bürgerkrieg geschüttelte Syrien und bedrohte Christen im Irak in den Blick. "Doch auch hier gibt es Zeichen der Hoffnung", sagte Stefan Stein (Mitte, im Gespräch mit Zuhörerinnen). (red)/Foto: privat