| 21:56 Uhr

Mehr Platz für die Feuerwehr

Pastor Diethard Jöntgen segnete den Anbau am Feuererwehrgerätehaus Landscheid. TV-Foto: Ute Kuhnen
Pastor Diethard Jöntgen segnete den Anbau am Feuererwehrgerätehaus Landscheid. TV-Foto: Ute Kuhnen
Das Feuerwehrgerätehaus in Landscheid wurde innerhalb von 18 Monaten erweitert. Offiziell eingeweiht wurde der Anbau, in dem nun unter anderem ein Rettungsboot und ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) Platz finden, am Freitagabend.

Landscheid. (uku) Seit April 2008 wurde am Feuerwehrgerätehaus in Landscheid fleißig gebaut und gewerkelt. Man brauchte Platz für Rettungsboot, Tragkraftspritzenanhänger (TSA) und eine Feuerwehrausrüstung. Um den in den letzten Jahren wachsenden Anforderungen an die Stützpunktfeuerwehr Landscheid gerecht zu werden, musste angebaut werden.

Dieser Anbau, eine fünfte Garage, wurde am Freitagabend eingeweiht und von Pastor Diethard Jöntgen gesegnet. Zuvor begrüßte Wehrführer Jürgen Feltes die etwa 60 Gäste, darunter Verbandsbürgermeister Christoph Holkenbrink, Ortsbürgermeister Ewald Heck, die Ortsvorsteher der Mehrortsgemeinde sowie Fraktionsvorsitzende und Wehrleiter aus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Verbandsbürgermeister Christoph Holkenbrink dankte, ebenso wie Jürgen Feltes, den vielen Helfern und Spendern und sagte: "Die Verbandsgemeinde hat das Material zur Verfügung gestellt, und die Feuerwehr hat die Arbeit gemacht. Die Qualität der Arbeit ist erste Sahne." Nach dem offiziellen Teil konnten die Gäste an einer Fotowand den Verlauf des Anbaus verfolgen.

2001 wurde das Feuerwehrgerätehaus am Ortsausgang von Landscheid fertig gestellt und eingeweiht (der TV berichtete). Damals schon war dies möglich mit dem unermüdlichen Arbeitseinsatz der Feuerwehrleute und ihrer Helfer. Viel Eigenleistung wurde auch beim Anbau erbracht. Nur das Dachgebälk wurde von einer Fachfirma hergestellt, alles andere wurde von den Wehrleuten und Helfern aus dem Dorf erledigt.

Mit 30 400 Euro von der Verbandsgemeinde Wittlich-Land und 8000 Euro aus Spenden und Mitteln der Freiwilligen Feuerwehr Landscheid erreichen die Gesamtkosten für den 80 Quadratmeter großen Anbau somit nur knapp die 40 000 Euro-Marke.Insgesamt stehen den 47 Aktiven der Feuerwehr Landscheid vier Feuerwehrfahrzeuge, ein TSA und ein Boot zur Verfügung. Von den Aktiven sind zwölf Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.