| 16:17 Uhr

Infrastruktur
Schöner lernen, ruhiger essen, besser feiern

Das Mittagessen gibt es für die Hasborner Grundschulkinder im neuen Bürgerhaus der Gemeinde, das nur wenige Meter vom Schulgebäude entfernt steht.
Das Mittagessen gibt es für die Hasborner Grundschulkinder im neuen Bürgerhaus der Gemeinde, das nur wenige Meter vom Schulgebäude entfernt steht. FOTO: Christina Bents
Hasborn. In Hasborn sind der Erweiterungsbau an der Grundschule und das neue Gemeindehaus fertig. Der Anteil der Gemeinde wird durch Sonnenenergie finanziert.

Es war nötig, obwohl es  für das knapp 600 Einwohner zählende Dorf Hasborn ein großer Batzen Geld ist: Gemeint ist die Investition in das neue Bürgerhaus.

Zwischen die Turnhalle und die Grundschule ist das Gebäude errichtet worden und wird bereits für Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung der Grundschulkinder genutzt.

Das bisherige Bürgerhaus, das kurz nach dem Krieg gebaut wurde, war  seit 2010 wegen Feuchtigkeitsschäden und der damit verbundenen Schimmelbildung außer Betrieb. Vereine und Privatpersonen, die das Bürgerhaus mieten wollten, mussten sich seitdem andere Unterkünfte suchen.

Ortsbürgermeister Hajo Neumes erklärt: „Notdürftig sind die Vereine, in der Schule oder im Tennishaus untergekommen, aber jetzt gibt es wieder vernünftige Räume, die den Gruppen offenstehen.“ Etwa 800 000 Euro hat der Neubau inklusive des Abrisses des alten Bürgerhauses und der Anlage von Parkplätzen gekostet. Davon übernimmt die Verbandsgemeinde 150 000 Euro, weil die Schule das Bürgerhaus mitnutzt, und das Land zahlt 357 000 Euro. Den Rest übernimmt die Gemeinde. „Den genauen Betrag kann ich noch nicht sagen, weil 90 Prozent der Schlussrechnungen noch nicht da sind. Es wird sich aber in einem Rahmen zwischen 250 000 und 300 000 Euro bewegen“, sagt Ortschef Neumes. Die notwendigen Darlehen wird die Gemeinde aus dem Erlös der Photovoltaikanlage finanzieren.

 Die Grundschule Hasborn, in die aktuell 104 Kinder gehen, wird von der Verbandsgemeinde finanziert, in deren Trägerschaft sie ist. Vom Bau her ist sie für vier Klassen ausgerichtet gewesen. Schon einige Jahre haben Schüler und Lehrer  im Keller einen teilbaren Mehrzweckraum für zwei weitere Klassen genutzt.

Schulleiterin Christiane Hahn: „Als aus den Schülerprognosen klar geworden ist, dass wir 2016/2017 sieben Klassen haben würden, waren wir mit unseren Raumkapazitäten am Limit. Der Verbandsgemeinderat hat sich die Situation vor Ort angesehen und die Notwendigkeit erkannt. Gerade die Räume im Keller sind zum Teil schmal und relativ dunkel gewesen.“ Jetzt gibt es zwei neue Räume, die hell und vom Zuschnitt deutlich lernfreundlicher gestaltet sind. Einer der Kellerräume muss aber immer noch als Klassenraum genutzt werden. „Ja, trotz der Erweiterung sind wir gut belegt. Aber den dunkelsten Raum nutzen wir jetzt als Musikraum. Die Kinder brauchen hier nicht mehr den gesamten Vormittag zu verbringen“, sagt die Schulleiterin.

Während der Bauarbeiten musste eine Klasse ausquartiert werden. Sie kam im Schulungsraum der Feuerwehr unter. „Da waren wir sehr froh, auch wenn es für den Lehrer schwieriger war, denn alles  musste hin- und hergetragen werden.“ Zudem hatte der Sportverein seine Räume für das Mittagessen der Schulkinder zur Verfügung gestellt. „Das waren für uns schöne Erfahrungen, dass wir so in die Dorfgemeinschaft eingebunden sind“, erklärt die Schulleiterin.

Ganz ohne Probleme ging es beim Anbau der Schule  nicht. Christiane Hahn sagt: „Es gab immer wieder Verzögerungen, weil es bei einigen Materialien zu Lieferschwierigkeiten gekommen ist, und es war zeitlich ganz schön knapp. Erst kurz vor Schulbeginn sind die Handwerker raus, das war für die Putzkräfte eine echte Herausforderung.“ Neben dem Anbau wurden Feuerschutzmaßnahmen im Schulgebäude durchgeführt. Sehr froh ist die Schulleitung, dass durch eine Spende, ein Kunstwerk an der Schule möglich wurde.

Für die Einweihung am heutigen Freitag, 13. April, haben die Kinder der Schule Lieder einstudiert, es werden Grußworte gesprochen und Pfarrer Paul Eich weiht die neuen Gebäude ein. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr statt.