| 20:54 Uhr

Konzerin gewinnt beim Eurocross

Pia von Keutz hat den einzigen Sieg der Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier in Diekirch gefeiert. TV-Foto: Holger Teusch
Pia von Keutz hat den einzigen Sieg der Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier in Diekirch gefeiert. TV-Foto: Holger Teusch
Diekirch. Als einzige Läuferin der Region hat sich Pia von Keutz neben Weltmeisterin Maryam Jamal in die Siegerliste des Diekircher Eurocross eingetragen. Der Läufer-Nachwuchs des Leichtathletik-Verbands Rheinland gewann den Vergleich gegen Luxemburg.

(teu) Die zweimalige 1500-Meter-Weltmeisterin Maryam Jamal (Bahrain) distanzierte beim einzigen vom Leichtathletik-Weltverband IAAF zertifizierten Crosslauf der Region im Frauen-Elitelauf über 5350 Meter Simret Restle (Kassel) erst auf dem letzten Kilometer. Früher klar machte Pia von Keutz ihren Sieg im Jugendlauf. "Die Treppen waren einfach klasse", sagte die 18-Jährige von der TG Konz. Die zehn mit Eisenbahnschwellen befestigten Stufen, bei vielen Läufern berüchtigt, lagen von Keutz besonders gut. Dreimal mussten die Nachwuchsläuferinnen dort hinauf. Und jedes Mal vergrößerte die Gymnasiastin ihren Vorsprung auf Linda Betzler. Die ehemalige Jugend-Hallen-DM-Sechste aus Igel, die seit Jahresbeginn für die LG Rhein-Wied (zuvor PST Trier) startet, lag nach 4250 Metern fast 20 Sekunden hinter von Keutz.

Bei der männlichen Jugend reichte es für Andreas Theobald vom PST Trier nicht ganz zu einem Podestplatz. Einen Tag vor seinem 18. Geburtstag machte er sich vorgestern vorzeitig ein Geschenk. Im Jugendlauf über 6150 Meter war Theobald (22:18 Minuten) damit hinter Jonathan van Winkel (Belgien/21:17), Andrzej Rogiewicz (Polen/21:28) und Mikalai Mikhniuk (Weißrussland/22:04) bester Deutscher.

Im Männer-Eliterennen über 10,2 Kilometer gab es einen marokkanischen Dreifacherfolg durch Hassan Elabbassi El (31:27,1 Minuten), Abdellah Tagharrafet (31:28,7) und Najim El Qady (31:29,6). Der Cross-EM-Zwölfte Steffen Uliczka (Kiel/33:30,0) belegte als bester Deutscher vor dem Trierer-Silvesterlauf-Zweiten Arne Gabius (Tübingen/33:39,3) den achten Platz.

Nach der Vorjahresniederlage behielt der U-18-Nachwuchs des Leichtathletik-Verbands Rheinland diesmal die Oberhand gegen die Luxemburger und siegte mit 76:56 Punkten.

Ergebnisse:

Frauen W18-19, 4250 m: 1. Pia von Keutz (TGK) 17:06,1 Minuten, 2. Linda Betzler (Igel) 17:25,9. W16-17, 2900 m: 4. Elena Bender 12:35,4, 8. Melissa Lenerz 13:32,5 (beide LG Vulkaneifel), 11. Constanze Thiel (TGK) 14:12,0, 12. Amelie Knüttel 14:17,8. W14-15, 2650 m: 8. Sandra Walenczyk 12:13,9. W12-13, 1850 m: 11. Jule Leonhardt 8:39,4 (alle PST). W10-11, 1300 m: 6. Franziska Emser (TGK) 6:15,4.

Männer Volkslauf, 6150 m: 1. Michael Pfeil (LG Vulkaneifel) 21:51,9 Minuten, 5. Dominik Werhan (PST) 24:03,5. M20-22, 7500 m: 8. Dominik von Wirth (TGK) 27:52. M18-19: 4. Andreas Theobald 22:18, 5. Lucas Theis 22:28, 7. Marcel Knüttel 22:42. M16-17: 13. Matthias Deutschen 20:33,3. M14-15, 2900 m: 6. Hagen Betzler 11:24,8 (alle PST), 7. Moritz Waters (LG Bernkastel-Wittlich) 11:24,8. MSB, 1850 m: 4. Lucas Meyer (TGK) 7:26,7.

Abkürzungen: PST = Post-Sport-Telekom Trier, TGK = TG Konz

Pia von Keutz hat den einzigen Sieg der Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier in Diekirch gefeiert. TV-Foto: Holger Teusch
Pia von Keutz hat den einzigen Sieg der Läufer aus dem Leichtathletikbezirk Trier in Diekirch gefeiert. TV-Foto: Holger Teusch