1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

EM-Experten-Kolumne: Bis zum Finale ...!

EM-Experten-Kolumne: Bis zum Finale ...!

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb kommt in unserer heutigen EM-Experten-Kolumne mit Elmar Geirsson ein Gast-Kolumnist zu Wort.

Der Isländer beschreibt, was sich nach dem sensationellen Viertelfinal-Einzug seiner Landsleute bei der Fußball-EM auf der Insel tut - und was jetzt noch kommen könnte. Der 67-jährige Ex-Stürmer ist 1976 mit Eintracht Trier in die zweite Bundesliga aufgestiegen. Für Island bestritt er 28 Länderspiele.

"Was die isländische Fußball-Nationalmannschaft derzeit bei der EM leistet, ist einfach unglaublich. Das ganze Land ist voller Begeisterung, der Jubel ist riesengroß. Jetzt schauen auch Leute Fußball, die vorher mit dem Sport nichts am Hut hatten. Ein Weiterkommen in der Vorrundengruppe hatte ich schon als Sensation betitelt. Welch anderes Superlativ gibt's in der deutschen Sprache noch, um zu bezeichnen, was jetzt passiert? Ich weiß es nicht.

Im isländischen Fernsehen gab's nach dem Sieg gegen England endlos viele Interviews mit den Spielern. Zudem wurden immer wieder Bilder von den Tausenden Fans gezeigt, die in der Hauptstadt Reykjavik den Viertelfinaleinzug gefeiert haben. Und der Fernsehreporter ist wieder ausgeflippt. Er hatte ja auch ein paar Tage Zeit, sich zu erholen. Aber es ist schon eine sehr komische Stimme, die aus dem Fernsehgerät kommt. Dass etwa jeder zehnte Isländer derzeit in Frankreich ist, macht sich auf den Straßen der Insel nicht so bemerkbar, da ohnehin Sommerferien sind. Da ist immer ein bisschen weniger los.

Viele aus meinem Bekanntenkreis sind auch derzeit bei der EM vor Ort. Oder sie wollen wieder hin, weil sie bei den Gruppenspielen schon mal da waren. Wie es möglich ist, dass die Mannschaft jetzt schon so weit gekommen ist, kann ich auch nicht erklären. Die Mannschaft spielt mit viel Herz und viel Kampf. Sie zeigt vielleicht nicht den schönsten Fußball. Aber wahrscheinlich kämpfen die Isländer mehr als alle anderen Mannschaften. Der Siegeswille ist enorm ausgeprägt. Egal, was jetzt noch kommt - es ist auf jeden Fall der größte isländische Fußballerfolg der Geschichte.

Jetzt sagen natürlich manche: Wenn wir England schlagen können, warum nicht auch Gastgeber Frankreich im Viertelfinale? Klar ist: Frankreich stellt ein besseres Team als England. Da wird es für die Isländer noch schwieriger. Aber mal sehen, was passiert. Vielleicht sprechen wir uns nochmal vor dem Finale ...!"

In der täglichen TV-Experten-Kolumne schreiben auch Klaus Toppmöller, Paul Linz, Philipp Wollscheid, Jeff Strasser, Sven Voss, Herbert Fandel und Edgar Schmitt über die EM 2016. Hier geht es zu allen Beiträgen.