Läuft in Bitburg

Bitburg · In Rio de Janeiro haben Sportler mit Behinderung vom 7. bis 18. September ihr eigenes Sportfest. Beim Bitburger Stadtlauf sind Mitmenschen mit Handicap seit jeher mitten drin. Am 11. September zum 23. Mal.

 Ob leistungsstarker Nachwuchssportler, ambitionierter Straßenläufer, Jugendliche oder Erwachsene mit Beeinträchtigung, beim Bitburger Stadtlauf können am 11. September alle Zuschauerhände abklatschen. TV-Foto: Holger Teusch

Ob leistungsstarker Nachwuchssportler, ambitionierter Straßenläufer, Jugendliche oder Erwachsene mit Beeinträchtigung, beim Bitburger Stadtlauf können am 11. September alle Zuschauerhände abklatschen. TV-Foto: Holger Teusch

Foto: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"

Bitburg. Inklusion ist beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten Stadtlauf in Bitburg bereits seit 1994 ein Thema. Zum 23. Mal gehen am 11. September behinderte und nichtbehinderte Sportler gemeinsam auf die Strecke. Was beim Namen des Ausrichtervereins "Gemeinsam aktiv" eigentlich auch keine Frage ist.
Dass man eine Sportveranstaltung aufziehen wolle, bei der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben können, war klar, als vor 22 Jahren zum 25-jährigen Vereinsjubiläum ein Lauf geplant wurde. Start und Ziel befinden sich seit jeher vor dem Bitburger Schlösschen, in dem auch die St.-Martin-Förderschule untergebracht ist. Im parkähnlichen Innenhof des Barockschlosses finden die Siegerehrungen statt.
Bambinilauf beliebt


Mit dabei sind auch immer Schüler mit Beeinträchtigung. Zum achten Mal werden einige von ihnen sowohl bei der Vorbereitung, als auch beim Lauf selbst von Jugendlichen ohne Behinderung begleitet. Die Aktion, mit der die Angst vor dem Kontakt mit Menschen mit Behinderung abgebaut werden soll, nennt sich Buddylauf. Welche Strecke aus dem Stadtlauf-Programm Sportler mit Behinderung in Angriff nehmen, ist dabei egal.
Beliebt sind der 250-Meter-Bambinilauf (10 Uhr) und das Ein-Kilometer-Rennen (10.15 Uhr) der Fünf-Kilometer-Jedermannlauf (10.30 Uhr) oder auch Walking über 5300 Meter (10.10 Uhr). Der Hauptlauf über zehn Kilometer gehört dagegen weitgehend den Laufspezialisten. Das Rennen zählt als siebte Station zum Bitburger 0,0% Läufercup. Auf einer kleinen und drei großen Runden geht es durch das Zentrum der Eifelstadt.
Informationen und Anmeldung bei Marco Fandel unter Telefon 06561/949121 und im Internet unter
<%LINK auto="true" href="http://www.stadtlauf-bitburg.de" text="www.stadtlauf-bitburg.de" class="more"%>