sport kompakt

Auf dem Weg nach oben: Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev steht in der Weltrangliste nach seinem Turniersieg in Montpellier so gut wie bislang noch nie in seiner Karriere. Der 19-Jährige verbesserte sich in dem am Montag veröffentlichten Ranking um drei Plätze auf Rang 18 und ist damit nach wie vor die deutsche Nummer eins.

Zverev hatte am Sonntag bei der ATP-Veranstaltung in Montpellier den zweiten Turniersieg seiner Karriere gefeiert. Philipp Kohlschreiber büßte in der Rangliste nach seiner verletzungsbedingten Absage für das Turnier in Sofia dagegen fünf Plätze ein und ist nur noch 33. Einen Rang dahinter folgt Mischa Zverev.
Und er sagt schon tschüß: Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Rotterdam gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Der Bayreuther unterlag zum Auftakt am Montag dem Niederländer Robin Haase 5:7, 6:7 (3:7). (dpa)