tipp_eg_3010

Hat euch die Erkältungswelle voll erwischt? Um einen richtig fiesen Husten auch ohne teure Chemiebomben aus der Apotheke zu lösen, lohnt sich ein Besuch in der Gemüseabteilung. Dort einen möglichst großen schwarzen Rettich kaufen und zu Hause zuerst einen "Deckel" vom oberen Teil der Knolle abschneiden.

Mit einem Teelöffel den Rettich sorgfältig aushöhlen und die herausgeraspelten Rettich-Reste im gleichen Verhältnis mit braunem Zucker oder Honig mischen. Das alles kommt jetzt zurück in den Rettich, Deckel wieder drauf, und dann heißt es warten. Der Rettich muss jetzt drei bis fünf Stunden - am besten über Nacht - ziehen. Lagert man ihn in der Nähe der Heizung (nicht direkt drauf stellen, sonst gibt es möglicherweise Matsch-Rettich), geht es etwas schneller. In der Rettich-Höhle sollte sich dann ein Saft gesammelt haben, von dem man nun brav drei bis vier Mal am Tag einen Löffel trinkt.

Schmeckt am Anfang ziemlich gewöhnungsbedürftig, hilft aber ganz bestimmt!