| 20:47 Uhr

Kriminalität
Einbrüche in Trier: Autozubehör gestohlen, Stinkbombe zurückgelassen

FOTO: Friedemann Vetter / TV
Trier/Pluwig. Zu insgesamt fünf Tatorten ermittelt die Kripo Trier wegen Diebstählen aus Autos, Wohnungen und einem Imbiss. In einem Wagen ließ der Täter nicht nur Wertgegestände mitgehen, sondern auch etwas zurück.

Tatort Trier-Nord: In der Zeit zwischen Sonntag, 22. April, 18 Uhr, und Montag, 23. April, 11 Uhr, verschaffte sich laut Polizei ein bislang unbekannter Täter in der Peter-Lambert-Straße Zutritt zum Innenraum eines geparkten 1er-BMW. Aufbruchspuren konnte die Polizei nicht feststellen. Der Täter stahl diverse Bekleidung und Elektroartikel. Zudem fehlt Autozubhör aus dem Kofferraum. Auf dem Fahrersitz wurde eine Ampulle mit Ammoniumsulfit (vermutlich eine Art Stinkbombe) gefunden, die wahrscheinlich vom Täter zurückgelassen wurde.

Tatort Pluwig: Zwischen Dienstag, 24. April, gegen 22.30 Uhr, und 6.45 Uhr am Mittwochmorgen verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter in der Trierer Straße in Pluwig ebenfalls auf unbekannte Weise Zutritt zum Innenraum eines Kia. Aus dem Fußraum wurden ein Laptop sowie eine Stofftasche entwendet.

Tatort Trier-Mitte/Gartenfeld: Am Sonntagvormittag zwischen 10.20 Uhr und 10.50 Uhr drang ein bisher unbekannter Einbrecher in ein Haus ein und stahl einen Laptop. Das Fenster zum Wohnzimmer in der Merianstraße, durch das der Unbekannten eingestiegen war, war nur kurze Zeit zum Lüften geöffnet. Diese Gelegenheit nutzte der Einbrecher, um einen hier deponierten Laptop an sich zu nehmen und flugs das Weite zu suchen. Als die Besitzerin kurz darauf wieder in das Zimmer kam, bemerkte sie den Diebstahl sofort und alarmierte die Polizei.

Tatort Trier-West: Am Sonntag gegen 20 Uhr versuchte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu einer Wohnung in der Gneisenaustraße zu verschaffen. Hierbei beschädigte er die Wohnungstür an der Verglasung sowie am Schließblech. Eine Bewohnerin wurde durch die lauten Geräusche aufmerksam und konnte den Täter noch im Hausflur feststellen, welcher sich nach Ansprache in Richtung Jobcenter entfernte. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre alt, dunkelblondes Haar, schmal; trug dunkles Sweatshirt mit Kapuze, dunkle Jeans, khakifarbene Schirmmütze mit unbekannter Aufschrift.

Tatort Trier-Zewen: In der Nacht zum Montag, 30. April, zwischen 1 Uhr und 4.15 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch Einwerfen der Eingangstür in einen Imbiss in der Meierstraße ein. Im Inneren des Lokals wurde ein Spieleautomat aufgehebelt und der Inhalt entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Trier bittet Zeugen um Hinweise, Telefon 0651/9779-2290 oder -2256.

(red)