| 16:54 Uhr

Interview: Paul Panzer

FOTO: Presse/PR
Comedian Paul Panzer stattete der Moselstadt am 22.11. einen Besuch ab. In der Arena sorgte er für jede Menge Lacher. Wir stellten ihm im Vorfeld einige Fragen. Michael Juchmes

Paul, dein neues Programm trägt den Titel "Alles auf Anfang". Worum geht's - in einem Satz?
Paul: Es geht um den Sinn des Lebens und die Suche danach, von der Steinzeit bis heute.

Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest: Was würdest du ändern?
Paul: Ich würde viel früher Anfangen das Leben nicht so ernst zu nehmen, irgendwann ist hier ja eh Schicht auf dem Planeten, da muss ich mich doch nicht aufregen, wenn ich mal den Bus verpasse.

Und was würdest du niemals ändern?
Paul: Auf der Bühne zu stehen und die Menschen zum Lachen zu bringen, die Bühne ist meine große Liebe und auch Trier wird schon nach fünf Minuten wieder Pipi in den Augen haben vor Lachen.

Auf den Plakaten zur Show trägst du ein Fell um deinen Luxuskörper. Was wirst du auf der Bühne tragen?
Paul: Das ist ja nicht irgendein Fell. (lacht) Wer genau hinschaut, der sieht, das ist "Blümchenfell". (lacht) Ich weiß noch nicht, was ich anziehe. Kommt drauf an, was Hilde mir raus legt.

Hast du eine Stylistin, die für deine Looks zuständig ist!
Paul: Wie gesagt, mein Style ist das, was Hilde mir raus legt. Nicht immer schön aber praktisch.

Blümchenhemden und Co: Mode zählte bisher nicht zu deinen Steckenpferden, oder?
Paul: Ich finde, es gibt nun auch wirklich wichtigere Sachen als Mode im Leben. Ich treffe jeden Tag bei den Fuzzis vom TV Leute, das sitzt der Anzug wie ne 1, aber menschlich ein Totalausfall. Da sind mir meine Kumpels lieber, verdreckte Arbeitsklamotten an, aber das Herz am rechten Fleck … DAS ist Mode!

Was dir gut liegt: die Synchronisation von Trickfilmen. Macht das wirklich großen Spaß?
Paul: Ja, ist aber auch ganz schön anstrengend. Man muss ja alles zehn Mal sagen, man kommt sich fast vor wie ne Frau. (lacht)

"Sammys Abenteuer 2", "Zambezia" - gibt's dich bald wieder auf der Leinwand zu hören oder sogar sehen?
Paul: Nein, erstmal konzentriere ich mich ganz auf mein neues Programm "Alles auf Anfang" … will schließlich, dass sich Trier kaputtlacht!