Land zahlt Beihilfen für Flughafen Zweibrücken

Land zahlt Beihilfen für Flughafen Zweibrücken

Die EU-Kommission prüft, ob das Land Rheinland-Pfalz als Betreiber des Flughafens Zweibrücken zu Unrecht Investitionsbeihilfen an Unternehmen zahlt und Fluggesellschaften wie Germanwings, Tuifly und Ryanair bei den Flughafengebühren entgegengekommen ist.

Im zuständigen Innenministerium spricht man von "Unterstützungsleistungen für den Flughafen". Man gehe davon aus, dass diese im Einklang mit den EU-Vorgaben stehen, sagt Ministeriumssprecher Joachim Winkler. Allerdings liege die schriftliche Entscheidung über das Prüfverfahren noch nicht vor, so dass derzeit keine detaillierte Bewertung vorgenommen werden könnte. Eine geplante Fusion der Flughäfen Zweibrücken und Saarbrücken wirke sich positiv auf die Prüfung aus, glaubt Winkler. Auch gegen den Saarbrücker Flughafen wurde ein Prüfverfahren von der EU-Kommission ein geleitet. Dieser gewähre Fluggesellschaften Rabatte.

Mehr von Volksfreund