Ryanair gegen Überprüfungen

Ryanair gegen Überprüfungen

Der irische Billigflieger Ryanair protestiert gegen die von der EU-Kommission angekündigten Überprüfungen der staatlichen Beihilfen für den Flughafen Hahn.

Lautzenhausen. (wie) Die EU-Kommission zeige damit, dass sie kein Interesse an einem fairen Wettbewerb zwischen Billigfliegern und durch nationale Regierungen geschützte Fluglinien hat, sagte Ryanair-Vorstandsmitglied Jim Callaghan. Er spielte damit indirekt auf die Klage der Lufthansa gegen die angeblichen Sonderkonditionen des Flughafens Hahn für Ryanair an (der TV berichtete). Beim Hahn handele es sich um einen in Privatbesitz befindlichen Flughafen, der beispielhaft für die Entwicklung eines Regionalflughafens sei, so der Ryanair-Direktor. Statt diese zu blockieren, sollte die EU solche Flughäfen unterstützen. Ryanair hat sich nach Angaben Callaghans bei EU-Kommissions-Präsident José Manuel Barroso beschwert und fordert ein sofortiges Ende der "politisch motivierten Rache" gegen die Billigflieger.