1. Magazin
  2. Auto & Motor

Große Ruhe auch auf schlechten Straßen

Große Ruhe auch auf schlechten Straßen

Seinen Kompaktwagen CT 200h hat der Hersteller Lexus aufgefrischt. Das Auto verfügt über Hybridantrieb - eine Kombination von Benzin- und Elektromotor - und verbraucht nach Norm 3,6 Liter auf 100 Kilometer.

Köln. Das kompakte Hybrid modell Lexus CT 200h fährt seit März mit einem frischen Gesicht vor. Im Innenraum ist mit ge ändertem Lenkrad und mehr Zierrat am Armaturenbrett nachgelegt worden. Verbrauch sowie CO{-2}-Ausstoß sanken nochmals. Vor allem aber ist der kleinste Lexus trotz der technischen Aufwertung künftig um 1800 Euro günstiger.
Geräusche deutlich reduziert


Spürbar leiser ist der Fünftürer geworden, an mehr als 90 Positionen haben Lexus\' Entwickler Geräusche gedämmt. Chika Kako ist die Chefingenieurin der Baureihe. Sie merkt an, bei der Modellpflege besonders auf weibliche Bedürfnisse geachtet zu haben. Es war also kein Zufall, dass die ersten erneuerten CT 200h am 8. März - zum Weltfrauentag - bei den Händlern eingetroffen sind. Vier Ausstattungsstufen stehen zu Preisen von 27 600 bis 38 850 Euro zur Verfügung: Basis, Executive Line, F-Sport und Luxury Line.
Chika Kako weiß, wovon sie spricht. Im Rennfahrerinnen-Overall präsentiert sie sich im Kreis ihrer männlichen Mitarbeiter vor den Testfahrten über den Nürburgring. Und berichtet von 20 zusätzlichen Schweißpunkten am Heck des Lexus sowie einer Klebeverbindung im unteren Teil der Karosserie. Dies habe die Verwindungssteifigkeit deutlich verbessert und eine komfortablere Fahrwerksabstimmung möglich gemacht. Und in der Tat nimmt der CT 200h die groben Unebenheiten manch maroder Straße mit großer Ruhe. Am Antrieb hat sich wenig geändert. Weiterhin kommt die Kombination aus 1,8-Liter-Benziner und Elektro motor zum Einsatz, die auch in Toyotas Bau reihen Prius und Auris werkelt. 136 PS/100 kW Systemleistung bietet sie.
Dass ein geändertes Motor management die Drehzahl deutlicher mit dem Tempo synchronisiert, ließ sich nicht erfahren. Die Charakteristik des Planetengetriebes führt immer noch zum Beschleunigungsverhalten eines Motorboots: Das Tempo steigt, während die Drehzahl konstant bleibt. Die Reduzierung des Norm verbrauchs um 0,2 auf 3,6 Liter Super ist vor allem aero dynamischen Optimierungen am Unterboden geschuldet. Der CO{-2}-Ausstoß liegt bei 82 statt bisher 87 g/km.
Der Luftwiderstand wird aber durch die größeren Räder der höheren Ausstattungsversionen wieder verschlechtert. Deshalb verlangt die Variante Executive mit ihren 16-Zöllern schon 3,8 Liter, die Versionen F-Sport und Luxury Line mit 17-Zoll-Rädern 4,1 Liter Super auf 100 Kilometer.