1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Wie Grenzgänger den Überblick bewahren

Wie Grenzgänger den Überblick bewahren

Telefonaktion von 17 bis 19 Uhr zu Steuern und Recht.

StefanSchubert0651-7199-196. Foto: (g_mehrw
Mylène Carbiener0651-7199-195. Foto: PHILIPP DERA (g_mehrw
Patrick Freichel0651-7199-197. Foto: (g_mehrw

Trier (red) Welche Auswirkungen hat die Steuerreform in Luxemburg auf Grenzgänger? Welche Steuerklasse gilt nun nach den Veränderungen? Wie wirkt sich eine Krankschreibung auf das Arbeitsverhältnis in Luxemburg aus? Kann der Arbeitgeber wegen Krankheit kündigen? Welche Probleme gibt es mit dem Versorgungsausgleich bei einer Scheidung? Wie wird das Luxemburger Kindergeld beim Kinderunterhalt gerechnet? Was kann ich tun bei Problemen mit der Alterspension und der Krankenkasse? Und wie komme ich zurück in den Job, wenn ich unter Burnout leide? Gibt es hier Hilfen vom Staat oder der Krankenkasse?
Fragen bezüglich des unterschiedlichen Rechts in Luxemburg und Deutschland gibt es für Grenzgänger viele. Und viele davon können bei unserer heutigen Telefonaktion von 17 bis 19 Uhr beantwortet werden. Vier Spezialisten aus den Themengebieten Steuerrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht und Soziales bieten ihre Hilfe an.
Spezialist für das Luxemburger und deutsche Steuerrecht ist Stephan Wonnebauer, Anwalt aus Trier. Er ist heute unter Telefon 0651-7199-194 zu erreichen.
Mylène Carbiener ist Arbeitsrechtlerin in der Kanzlei Moyal und Simon, Luxemburg. Sie steht unter Telefon 0651-7199-195 zur Verfügung.
Durchblick im Familienrecht verschaft Stefan Schubert von der Kanzlei Biesdorf & Kollegen in Trier. Er ist erreichbar unter Telefon 0651-7199-196.Patrick Freichel ist Gewerkschaftssekretär der Luxemburger Gewerkschaft OBG-L, der zu Fragen der Pension, Reclassement und Krankengeld berät. Er ist unter Telefon 0651-7199-197 zu erreichen.