| 00:16 Uhr

Elf statt zehn neue Pfarreien

(wie) Mit dem gestern vorgelegten Entwurf zur Pfarreienreform kehrt das Bistum wieder zum ursprünglichen Plan zurück, aus den derzeit noch 887 Pfarreien 35 neue Großpfarreien zu machen. Vor einem Monat war vorgeschlagen worden, die Zahl auf 33 zu reduzieren.


Statt wie zuletzt geplant zehn soll es nun ab 2020 elf Pfarreien in der Region geben. Auffälligste Änderung gegenüber dem Entwurf von Oktober ist die neue Pfarrei Schweich. Ursprünglich sollte diese Hermeskeil zugeschlagen werden. Die Obere Kyll wandert von Prüm nach Gerolstein.