HINTERGRUND

Moselaufstieg/Westumfahrung Trier : Verbindung zwischen Konz-Könen und der A 64 bei Igel. Besteht aus einer Brückenkonstruktion über die Mosel sowie einer steilen Anbindung zur Autobahn.

Soll eine bessere Anbindung von Konz/Saarburg und eine Entlastung der Moseluferstraßen vom Durchgangsverkehr bringen. Planung fortgeschritten, kann aber derzeit nicht verfolgt werden.MEULENWALD-AUTOBAHN/NORDUMFAHRUNG TRIER: Verbindung zwischen der A 64 und der A 48/A1 bei Schweich. Würde verhindern, dass der Fernverkehr bei der "dicken Buche" über B 52 und Ehranger Brücke ins Tal geführt wird. Planung aufgrund von Umweltschutz-Argumenten lange verzögert. Gilt inzwischen als unverzichtbar, weil Ehranger Brücke und A 602 im Verkehr ersticken. Planung im Frühstadium, derzeit ausgesetzt.BUNDES-VERKEHRSWEGEPLAN: Die "Bibel", die Prioritätsstufen für die Finanzierung von Verkehrsprojekten festlegt. Die Westumfahrung war jahrelang im "vordringlichen Bedarf", wurde aber dann zurückgestuft. Mangels aktueller Finanzierungsperspektiven hat das OVG die Fertigplanung ausgesetzt. Die Nordumfahrung war nie in der höchsten Prioritätsstufe, wird aber zurzeit politisch gepusht. Könnte eventuell planerisch beschleunigt behandelt werden. (DiL)