1. Region
  2. Bitburg & Prüm

KULTUR: Authentisch und querbeet durchs Leben

KULTUR : Authentisch und querbeet durchs Leben

Eigene Texte, eigene Musik, vorgetragen mit der eigenen Stimme. Liedermacher sein ist anspruchsvoll, aber auch schön. Wer’s nicht glaubt, sollte am Samstag auf Schloss Weilerbach ein Konzert besuchen.

(utz) Was ist ein Singer-Songwriter. Hm. Mal nachschlagen. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia schreibt: „Ein Singer-Songwriter (etwa: Sänger und gleichzeitig Texter und Komponist) ist ein Künstler, der seine eigenen Texte schreibt, vertont und singt, wobei er seinen Gesang in der Regel mit Gitarre, Klavier oder anderen Instrumenten selbst begleitet.“

Okay. Musik nachspielen – das tun viele. Aber eigene Texte schreiben und vertonen – da lichten sich die Reihen. Denn dieser kreative Prozess ist anspruchsvoll. Und ehe man sich mit der Gitarre auf die Straße stellt und Leuten etwas Eigenes vorsingt, sollte man schon ein paar Lieder im Programm haben.

Daher passiert es Rolf Mrotzek von der Jazz-Initiative Eifel manchmal, dass Menschen ihn ansprechen und anfragen, ob sie beim jährlichen Singer-Songwriter-Treffen auf Schloss Weilerbach auftreten können. Aber nicht gleich. Sondern in ein/zwei Jahren, wenn ein paar Titel zusammengekommen sind.

Schließlich braucht man mindestens etwa zehn bis zwölf Titel, um das Programm, bei dem drei bis vier Einzelmusiker oder Duos auftreten, mitgestalten zu können. Das, so Mrotzek, treffe auf die Teilnehmer, die in diesem Jahr dabei sind, bei weitem zu. Denn sie sind „alte Hasen“ in dieser Branche. Und sie werden am Samstag, 31. August, spielend ein rund einstündiges Programm voll bekommen. Was nicht heißt, dass sich neue Talente fürs nächste Jahr melden können ...

Aber zunächst mal zu diesem Jahr: Mit dabei sind von 19 bis 22 Uhr fünf Menschen, die, so Mrotzek, deren Musik und Texte „authentisch und querbeet durchs Leben“ sind: Achim Weinzen, Sonja und André Käpper sowie „Un Altro Trucco“ (Nicole Gafron und Martin Hiltawski). Sie werden im Festsaal das Programm gestalten, das so aussieht: Jeder/jede Gruppe singt und spielt nacheinander 30 Minuten. Das Ganze zweimal. Dazwischen ist Pause, nach Wunsch mit Getränken und Essbarem. Und mit Gesprächen mit den Künstlern. „Das“, so Mrotzek, „ist ausdrücklich erwünscht.“ Schließlich wolle man die Liedermacher ja auf neue Ideen bringen. Und die Gäste zum Nachdenken. Oder Nacheifern. Je nachdem.

Nicole Gafron Foto: Trierischer Volksfreund/Andreas van Cuyck
André und Sonja Käpper Foto: Veranstalter/Fotostudios Nieder (?)

Das Singer-Songwriter-Summit findet am Samstag, 31. August, 19 bis 21 Uhr, im Festsaal des Schlosses Weilerbach statt. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro. Karten bei der Schloss-Weilerbach-Gesellschaft sind unter Telefon 06561/154270 erhältlich.