1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein tierisch guter Elferrat

Ein tierisch guter Elferrat

Mehr als 400 kleine und große Karnevalisten waren in der Stadthalle in Neuerburg und erfreuten sich an einem dreistündigen Programm.

 Kinderprinz Simon I. und Kinderprinzessin Laura I. grüßen in der Neuerburger Stadthalle das närrische Volk. Foto: Rainer Pauls
Kinderprinz Simon I. und Kinderprinzessin Laura I. grüßen in der Neuerburger Stadthalle das närrische Volk. Foto: Rainer Pauls

Neuerburg. (red) Abwechslungsreich, farbenfroh und von einer außergewöhnlichen Ablaufpräzision geprägt war der Kinderkarnvel des KV 3-6-9, eine Veranstaltung, wie sie wohl mit und für Kinder nur ganz selten zu erleben ist. Und dass man beim KV Dreij-Sachs-Nang anscheinend vieles gut und richtig macht, das belegen eindeutig die Zahlen: 101 aktive Kinder von zwei bis 14 Jahren, die aus insgesamt 19 verschiedenen Ortsgemeinden stammen, sprechen für sich.

Bis Körperich, Altscheid, ja selbst bis ins 30 Kilometer entfernte Messerich hat es sich herumgesprochen, was für eine gute Jugendarbeit beim KV 3-6-9 gemacht wird.

Unter dem Regierungszepter von Kinderprinz Simon I. (Hermes, aus Berscheid) und Kinderprinzessin Laura I. (Schmitz, aus Neuerburg) gab es 19 Programmpunkte zu bestaunen, zu beklatschen und mitzumachen.

Sitzungspräsident David Rechin, der mit seinen zwölf Jahren souverän und pointenreich durchs Programm führte und auch selbst als Büttenredner großen Applaus bekam, konnte allein sieben verschiedene Tanzgarden jeden Alters ansagen. Außerdem gab es mehrere lustige Sketche, Gesangseinlagen wie "Das geht ab" von den Kinder-Atzen Felix Winandy und Patrik Rechin und schließlich einen "tierisch" guten Kinder-Elferrat. Der setzte mit seinem Schweine-Tango zum Schluss des Programms den Höhepunkt. Erfreulich für den KV 3-6-9: Mehrere junge Frauen engagierten sich erstmals als Gardetrainerinnen, so dass der Fortbestand des Erfolgsmodells "Kinderkarneval beim 3-6-9" wohl gesichert sein müsste. Ein Dankeschön gilt dem Musikverein 1821 Neuerburg, der - wie immer - seinen Anteil am tollen Gesamterfolg beisteuerte.

"Ich weiß, dass mein Kind sehr gerne hier mitmacht, ich weiß, dass das hier in Neuerburg Hand und Fuß hat. Ich kann mich auf die Seriosität der Leiterin und der Trainerinnen verlassen. Deshalb bin ich gerne bereit, immer wieder den weiten Weg auf mich zu nehmen, mein Kind zu den Proben und dann auch zu den Auftrittsterminen zu bringen," sagte eine Mutter.