EXTRA: Heizen mit Holz

Wer mit Holz heizt, kann sich nicht nur an dem gemütlichen Knistern erfreuen. Er schont das Klima, den Geldbeutel und tut nebenbei noch etwas für die lokale Wirtschaft. Angesichts der Ölpreise dürfte für die meisten primär der Geldbeutel ausschlaggebend sein, auf Brennholz umzusatteln. Ein Raummeter Buchenholz hat einen Heizwert von etwa 2100 Kilowatt-Stunden. Das entspricht 210 Litern Heizöl. In ein Meter lange Stücke geschnitten und gespalten kostet es im landesweiten Durchschnitt derzeit etwa 40 Euro je Raummeter. Spaltet und schneidet der Käufer selbst, zahlt er durchschnittlich nur 25 Euro.

Das Äquivalent Heizöl kostet mindestens 140 Euro. An einem Raummeter Holz spart der Verbraucher derzeit mindestens 100 Euro - noch.

Mit der kommenden Einschlagsaison wird auch der Holzpreis steigen - um etwa fünf bis zehn Prozent. Bei wachsender Nachfrage seien auch weitere Preissteigerungen möglich, sagte Franz-Josef Louen, Experte für Energieholz des Landes Rheinland-Pfalz. (kah)

Mehr von Volksfreund