POLIZEI

Vorfahrt missachtet: Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es vergangenen Mittwoch gegen Mittag, als ein 32-jähriger PKW-Fahrer die K 200, aus Richtung Beilingen kommend, befuhr. An der Kreuzung zur B 50 wollte er nach links in Richtung Dudeldorf abbiegen.

Dabei hat er ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug übersehen. Es kam zu einer Kollision der beiden Autos, es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Kradfahrer leicht verletzt: Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kradfahrer und einem PKW kam es am Mittwoch gegen 17.45 Uhr. Ein 45-jähriger Kradfahrer war auf der L 39 aus Richtung Speicher kommend unterwegs. Als er einen relativ langsam fahrenden PKW überholen wollte, bog dieser nach Polizeiangaben nach links in einen Wirtschaftsweg ab. Trotz eines Bremsmanövers prallte der 45-Jährige mit seinem Motorrad auf die linke hintere Ecke des Wagens. Anschließend wurde er darüber geschleudert und prallte auf die Windschutzscheibe, bevor er auf den Wirtschaftsweg stürzte. Trotzdem wurde er nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Bedingt durch die starke Sonneneinstrahlung auf die hintere Beleuchtung des Wagens hatte der Kradfahrer den Blinker nicht erkannt. Von Lkw herumgeschleudert: Zu einem Zusammenprall mit einem LKW kam es am vergangenen Donnerstagmorgen, als eine 40-jährige Autofahrerin an der Auffahrt Bitburg-Nord, von der L 5 kommend, auf die B 51 in Richtung Trier fuhr. Nach Angaben der Polizei missachtete sie die Vorfahrt eines Sattelzugs. Als die 40-Jährige am Ende des Beschleunigungsstreifens auf die B 51 auffuhr, wurde sie vom Sattelzug seitlich erfasst und nach links herumgeschleudert. Der Sattelzug schob den Pkw bis zum Stillstand quer vor sich über die Fahrbahn. Die 40-Jährige wurde leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro.