Ponys und Produkte

LISSENDORF/BIRGEL. (ka) Schon die Premiere 2004 war ein voller Erfolg. Die zweite Auflage des verkaufsoffenen Sonntags der Nachbargemeinden Lissendorf und Birgel übertraf die Erwartungen noch einmal erheblich.

Fest steht: Mit ihrer Gemeinschaftsaktion, St. Dionysius-Kirmes und Flohmarkt inbegriffen, sind die beiden Ortsgemeinden auf dem richtigen Weg. Das schlüssige Veranstaltungskonzept mit breit gefächertem Verkaufs-, Fest- und Unterhaltungsprogramm ließ kaum Wünsche offen. Nicht nur die Geschäfte, Gewerbetreibenden und Dienstleister hatten ihre Pforten geöffnet, auch die Gemeinden und Ortsvereine waren auf vielerlei Weise präsent. Die Feuerwehr Lissendorf beeindruckte mit Brandschutzvorführungen, der Kindergarten lud zu Bilderbuch-Kino und zur Märchenstunde ein, und verschiedene Jugendgruppen verkauften Selbstgebasteltes. Während sich die kleinen Besucher bei Ponyreiten oder Kinderschminken erfreuten, zog es die Erwachsenen vor allem zur großen Autoshow. Damit die Besucher bei Kräften blieben, versorgte sie der Pfarrgemeinderat mit Waffeln und belegten Broten. Der Erlös dient der Renovierung der Friedhofskapelle. Sehr zufrieden zeigten sich Lissendorfs Ortsbürgermeister Lothar Schuhn und sein Birgeler Amtskollege Günter Klinkhammer. Dass der gemeinsame verkaufsoffene Sonntag zur Dauereinrichtung avancieren wird, scheint beschlossene Sache zu sein. Beide Bürgermeister dankten den Initiatoren sowie den Helfern.