Schleidener Gymnasium erhält eine Kletterwand

Schleidener Gymnasium erhält eine Kletterwand

Die Indoor-Kletterwand in Schleiden kann kommen. Einstimmig hat der städtische Ausschuss den Antrag der Schulen angenommen, dass die Stadt Schleiden als Schulträger die Indoor-Kletterwand in der Dreifachturnhalle des Städtischen Gymnasiums errichtet.

Schleiden. Die Stadt Schleiden wird als Schulträger die Indoor-Kletterwand in der Dreifachturnhalle des Städtischen Gymnasiums errichten und betreiben. Der städtischeAusschuss hat den Antrag der Schulen einstimmig angenommen. Nun muss noch der Rat abschließend entscheiden.
Bereits seit zwei Jahren steckt das Projekt in politischen Diskussionen fest. "Wir sollten endlich mal einen Beschluss fassen", lautete der Tenor der Fraktionen. "Die ersten Kletterschuhe könnten schon längst verschlissen sein", machte Jochen Kupp (CDU) seinen Unmut deutlich.
Obwohl die Finanzierung durch Spenden und Sponsorengeld von Anfang an gesichert war, blieb eine entscheidende Frage immer offen: Wer "betreibt" die Kletterwand? Vonseiten der Verwaltung wurde damals der Alpenverein als Betreiber ins Gespräch gebracht. Der Verein stimmte dieser Idee jedoch nur unter der Voraussetzung zu, dass er sie vier Stunden an einem Werktag pro Woche zur Verfügung gestellt bekäme.
"Diese Stunden sind bei den derzeitigen Hallenbelegungsplänen nicht zu realisieren", erläuterte Egon Ronig vom Stadtsportbund in der Ausschusssitzung die Situation und machte die Hoffnung auf eine Lösung mit dem Alpenverein zunichte. Lediglich in den Sommermonaten stünden genügend Kapazitäten zur Verfügung. Nun übernimmt die Stadt.
Das Gymnasium, die Realschule, die Hauptschule sowie die Förderschule hatten im Februar erneut einen entsprechenden Antrag eingereicht. Zur Finanzierung erhält die Stadt Schleiden 32 000 Euro an Spenden. In diesem Betrag sind die Wartungskosten für die ersten fünf Jahre enthalten. Die Kosten für die Indoor-Kletterwand sind mit 29 500 Euro "gedeckelt". Für die Wartung ab dem sechsten Jahr erhält die Stadt jährlich einen Zuschuss aus dem Schul-Budget des Städtischen Gymnasiums Schleiden in Höhe von 500 Euro.
Damit die Schüler die Indoor-Kletterwand beim Sportunterricht oder bei den Sport AGs nutzen können, werden die Schulen die Sportlehrer speziell für diese Anforderung fortbilden. Die Werbetafeln, die bis jetzt noch an der betroffenen Hallenwand hängen, werden in Abstimmung mit den Werbeträgern an anderer Stelle in der Halle angebracht. Die Indoor-Kletterwand kann künftig auch von allen Sportvereinen und dem Alpenverein zu den (freien) Hallennutzungszeiten gebucht werden.