Sommerliche Kunst in Schönecken

Sommerliche Kunst in Schönecken

Am heutigen Samstag beginnt in Schönecken eine neue Ausstellungsreihe mit internationaler Besetzung. Gekennzeichnet ist die Reihe durch eine besondere thematische Vielfalt.

Schönecken. (red) Nach der Ausstellungsreihe "Britannia meets Eifel" zeigt die Artothek Galerie Dogan ab dem heutigen Samstag sommerliche Kunst: Internationale Besetzung und mediale Vielfalt zeichnen die Ausstellungsreihe aus. In der Alten Kirche am Friedhof zeigt die Britin Suren Aurora ihre farbintensiven abstrakten Gemälde, denen meist Naturerlebnisse zugrunde liegen. Der Schotte Bruce Nicol, ein Bewunderer chinesischer Kunst und Kultur, präsentiert seine Arbeiten in der Burgkapelle. Und wie fossile Relikte vergangner Erdzeitalter muten die keramischen Plastiken von Petra Wolf in einem Raum der Blauen Galerie an. Nebenan vereint der Eifeler Bildhauer Werner Bitzigeio Chaos und Kosmos in fragilen Drahtskulpturen und linearen Zeichnungen. Im Alten Amt geben digitale Miniaturen des Euskirchener Künstlers Rüdiger A. Westphal humorvolle Einblicke in "Cool Britannia". Und die Ölgemälde des Niederländers Uko Post thematisieren die Vergänglichkeit alles Irdischen und die Problematik des Menschseins, Gedankengänge, die auch an Shakespeare erinnern, dem die Ausstellungsreihe gewidmet ist. Den Abschluss der Ausstellung im Alten Amt bildet ein Video von Christa Sturm, das sich mit dem Freitod der Ophelia aus der Tragödie "Hamlet" auseinandersetzt.Die Ausstellungen sind bis zum 30. August zu sehen und können sonntags, montags und dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr mit kostenloser Führung durch alle Gebäude besichtigt werden. Darüber hinaus sind täglich aber auch Termine nach Absprache möglich. Kontakt: Telefon 06553/3389.

Mehr von Volksfreund