Trauer um Prümer Politiker Peter Klasen

Trauer um Prümer Politiker Peter Klasen

Niederprüm. (cus) Plötzlich und unerwartet ist Peter Klasen aus Niederprüm am Freitag im Alter von 71 Jahren gestorben. Von 1974 bis 1994 sowie seit November 2005 gehörte er dem Prümer Stadtrat an.

Mitglied im Rat der Verbandsgemeinde Prüm war er von 1986 bis 1999 sowie seit März 2000. 1968 trat Klasen in die SPD ein und prägte den Ortsverein Prüm als Beisitzer im Vorstand. 15 Jahre lang engagierte er sich als Betriebsratsvorsitzender der Milch-Union Hocheifel. Ehrenamtlich wirkte er als stellvertretender Vorsteher der Jagdgenossenschaft Niederprüm und in der Widerspruchskommission der AOK. "Seine Charakterfestigkeit, Geradlinigkeit, Sachlichkeit, Aufgeschlossenheit und Hilfsbereitschaft machten ihn zu einer allseits geachteten und anerkannten Persönlichkeit", schreiben Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy, Bürgermeister Aloysius Söhngen, Niederprüms Vertrauensmann Manfred Pauly und Jagdvorsteher Paul Lamberty in einem gemeinsamen Nachruf."Toleranz, Solidarität und Verständnis für die Belange der Mitmenschen" waren aus Sicht der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Birgit Nolte-Schuster typisch für Peter Klasen, der sich dem Prümer Land verpflichtet gefühlt habe. Künstlerisch beschäftigte sich der Naturfreund intensiv mit skurrilen Baumobjekten. Das Sterbeamt mit Beerdigung beginnt heute um 14 Uhr in der Pfarrkirche Niederprüm.

Mehr von Volksfreund