"Chic"-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert hohe Haftstrafen

"Chic"-Prozess: Staatsanwaltschaft fordert hohe Haftstrafen

WITTLICH. (mic) Im Prozess um Menschenhandel und Zuhälterei in der Wittlicher Diskothek „Chic“ hat die Staatsanwaltschaft vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Trier heute morgen Haftstrafen für zwei der Angeklagten gefordert. Für den angeklagten 34-jährigen Litauer, der sechs junge Frauen in seiner Heimat angeworben, nach Wittlich gebracht und dort zur Prostitution gezwungen haben soll, plädierte die Staatsanwältin auf fünf Jahre Freiheitsstrafe. Die Angeklagte Karin S., die das Bordell betrieben haben soll, soll nach Auffassung der Staatsanwaltschaft drei Jahre in Haft. Ihre Tochter Sandra S., die offziell als Disco-Betreiberin fungierte, soll eine einjährige Haftstrafe bekommen, die zur Bewährung ausgesetzt werden soll. Die Verteidigung forderte Freisprüche in allen Fällen. Am Nachmittag folgen die Plädoyers der Verteidigung. Das Urteil wird kommenden Montag, 11 Uhr, verkündet. Der Prozess läuft seit Oktober 2003. Zahlreiche Zeugen wurden vernommen. Die Disko „Chic“ war nach einer Razzia vor fast genau einem Jahr „hochgenommen“ worden.

WITTLICH. (mic) Im Prozess um Menschenhandel und Zuhälterei in der Wittlicher Diskothek „Chic“ hat die Staatsanwaltschaft vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Trier heute morgen Haftstrafen für zwei der Angeklagten gefordert. Für den angeklagten 34-jährigen Litauer, der sechs junge Frauen in seiner Heimat angeworben, nach Wittlich gebracht und dort zur Prostitution gezwungen haben soll, plädierte die Staatsanwältin auf fünf Jahre Freiheitsstrafe. Die Angeklagte Karin S., die das Bordell betrieben haben soll, soll nach Auffassung der Staatsanwaltschaft drei Jahre in Haft. Ihre Tochter Sandra S., die offziell als Disco-Betreiberin fungierte, soll eine einjährige Haftstrafe bekommen, die zur Bewährung ausgesetzt werden soll. Die Verteidigung forderte Freisprüche in allen Fällen. Am Nachmittag folgen die Plädoyers der Verteidigung. Das Urteil wird kommenden Montag, 11 Uhr, verkündet. Der Prozess läuft seit Oktober 2003. Zahlreiche Zeugen wurden vernommen. Die Disko „Chic“ war nach einer Razzia vor fast genau einem Jahr „hochgenommen“ worden.

Mehr von Volksfreund