Aus Klassikern werden Comics

KONZ. Bilder zum Thema "Veränderungen" zeigen die Schüler der Hermann-Staudinger-Realschule Konz in einer Ausstellung in der Konzer Stadtbibliothek bis nach den Weihnachtsferien. Außerdem gibt es eine Auswahl der Schülerarbeiten auch zum mit nach Hause nehmen: In einem Kalender sind die schönsten, witzigsten oder ausgefallensten Werke aus dem Kunstunterricht zusammengetragen worden.

Die Szene und die Posen der Figuren mögen so manchem Betrachter bekannt vorkommen. Und doch ist etwas anders. Nur was? Adam und Eva, gemalt von Peter Paul Rubens im 17. Jahrhundert, haben sich dank der Schüler der achten Klasse in Comicfiguren verwandelt. Goofy lässt grüßen. Diese und ähnliche Erlebnisse macht die Ausstellung "Veränderungen" mit Schülerarbeiten der Konzer Hermann-Staudinger-Realschule möglich. Im Kunstunterricht haben sich die Schüler unterschiedlicher Klassenstufen auf ganz verschiedene Art und Weise mit Veränderungen auseinandergesetzt. In einer sechsten Klasse haben sie mit Buntstiften unglaubliche Metamorphosen eines Tiers gezeichnet. Schüler der Klassenstufe sieben haben mit Filzstiften gezeichnet, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Mit Papierschnipseln aus Zeitschriften haben beispielsweise Schüler der neunten Klasse Bildvorlagen aus der Kunstgeschichte in ein größeres Format transformiert, andere haben ein Bild von Paul Klee quasi weitergemalt. Kreative und schöne, witzige und freche Kunstwerke haben die Schüler der Hermann-Staudinger-Realschule geschaffen, die sich durchaus sehen lassen können. Und "Spaß gemacht" hat das Ganze auch noch, wie Marco Safranek erzählt. Joachim Schmitt, Vorsitzender des Fachbereichs Kunst, hat zusammen mit seinen Kollegen rund 40 dieser Schülerarbeiten ausgewählt, die bis nach den Weihnachtsferien in der Bücherei der Stadt Konz zu sehen sind. Wer noch länger etwas von der Ausstellung haben möchte, kann für fünf Euro einen Kalender mit ausgewählten Werken der Realschüler kaufen. Der Förderverein der Realschule hat den Druck von 500 Kalendern nach Angaben von Lutwin Ollinger vorfinanziert, und möchte damit die qualitativ hochwertigen Bilder der Nachwuchskünstler wertschätzen. Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Dienstag, 15 bis 19 Uhr, Mittwoch, 10 bis 18 Uhr, Donnerstag, 15 bis 18 Uhr, und Freitag, 10 bis 12 sowie von 15 bis 18 Uhr. Die Kalender gibt es für 5 Euro in der Stadtbibliothek, bei der Buchhandlung Kolibri und in der Realschule.