GESELLSCHAFT

KANZEM. Ein Engel, der schützend die Arme ausbreitet, hat Einzug im Garten des Abschied-Nehmens im "Philosophischen Friedhofsgarten" in Kanzem gehalten. Die Skulptur wurde von einem Künstler gestiftet.

Ebenso neu sind im Friedhofsgarten sieben Motivscheiben, die von Trauernden gestiftet wurden, um einen Platz des Gedenkens zu schaffen. Farbe bringen Schmetterlinge und Käfer im Garten der Kindheit und der Jugend ins Spiel, die die Kinder einer Kanzemer Jugendgruppe gebastelt haben. Fotos(2): Monika Kewes

Mehr von Volksfreund